Gut versichert – bessere Leistungen zu günstigeren Preisen

ganz ehrlich: wer kann schon den Überblick über alle Versicherungen und Finanzdienstleistungen behalten? Egal ob Vorsorge, Finanzierung oder Geldanlage, das Angebot ist kaum zu überschauen. Schnell kann deshalb Verunsicherung entstehen: Welche Produkte machen für die eigene Situation tatsächlich Sinn und welche Konditionen sind überhaupt fair?

Welche Versicherungen sind wichtig? Wo bekomme ich diese zu günstigen Konditionen?

In dem folgenden Video zeigen wir Dir, dass eine gute Beratung Dich vor den falschen Entscheidungen und unnötigen Ausgaben schützen kann! Du wirst erfahren, welche Produkte wirklich zu Dir passen und wie Du sowohl Über- als auch Unterversicherung zuverlässig vermeidest.
Außerdem zeigen wir Dir, wie Du wesentlich bessere Leistungen zu günstigeren Bedingungen erhalten kannst.

Nimm Dir also ein wenig Zeit und erfahre jetzt, auf welchen Schutz Du nicht verzichten darfst und wie Du diesen zu den günstigsten Konditionen erhältst.

Alle Versicherungsverträge jetzt digital verwalten und keinen Kündigungstermin mehr verpassen.Mit der Finanz App haben Sie Ihre Versicherungsverträge im Griff.

Rauchmelder retten Leben und Versicherungsschutz

Kommt es zu einem Wohnungsbrand, entstehen in der Regel immense Schäden, wenn nicht sogar Gefahr „für Leib und Leben“ droht. Besonders tragisch ist in vielen Fällen, das keine Rauchmelder installiert waren, die in vielen (Brand-)Fällen als wahre Lebensretter fungieren können. Erfahrungsgemäß helfen diese gerade bei so genannten stillen Brände, die während der Nachtstunden entstehen, noch rechtzeitig den Gefahrenherd zu erkennen und den Gefahrenort zu verlassen.

Versicherungen kürzen Leistungen bei fehlendem Rauchmelder

Deshalb besteht in der Mehrzahl der Bundesländer bereits eine Installationspflicht für Privathaushalte. Seit Jahres­beginn auch in Sachsen. Berlin und Brandenburg bereiten derzeit neue Rege­lungen vor. Besonders prekär kann es also für den Hausbesitzer werden, wenn diese Pflicht besteht, aber nicht umgesetzt wurde. In derartigen Fällen ist dann bei einem Brand stets auch die Frage, inwieweit der Versicherungsschutz gilt.

Denn in derartigen Fällen kann (und wird in der Regel) der Versicherer Leistungen kürzen oder sogar verweigern, je nach Lage und Schadenshöhe oder anderen Aspekten. Weil der Versicherungsnehmer dazu verpflichtet ist behördliche oder (bau-)rechtliche Auflagen konsequent zu berücksichtigen und umzusetzen. Im Zweifelsfalle gelten die entsprechenden Versicherungsbedingungen der eigenen Police oder es erweist sich als hilfreich, sich ggf. bestätigen zu lassen, dass trotz fehlender Rauchmelder keine Leistungsminderung erfolgt.

In jedem Fall empfiehlt sich eine persönliche Überprüfung von bestehenden Hausrat- und Wohngebäudeversicherungen – zusätzlich kann dabei auch gleich die Versicherungssumme an aktuelle Bedürfnisse angepasst werden. Dabei beraten wir Sie gern!

>Rauchmelder können Leben und den Versicherungsschutz retten: http://bit.ly/1g9IG5K

Erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen zu den themen versicherungen und Finanzen. Über unsere Finanz App erhalten Sie alle wichtigen Informationen.

Zieht Ihre Versicherung mit, wenn Sie Ihre Grenzen austesten?

Im Urlaub wird so einiges unternommen – auch, was man sich ansonsten vielleicht nicht zutraut. Dabei geht es oft auch darum, Grenzen zu erfahren und (bewusst) den Adrenalin-Kick zu suchen. Gerade bei Extremsportarten und Belastungen, die nicht nur mit Nervenkitzel sondern auch mit tatsächlichen Risiken verbunden sind, stellt sich allerdings immer auch die Frage nach dem etwaigen Versicherungsschutz.

Die richtige Versicherung für Urlaub und Freizeit

Wie ist das denn nun beim Bungee-Jumping, bei der Rafting-Tour oder beim Kite-Surfen, um nur ein paar spektakuläre Beispiele für Freizeitaktivitäten zu nennen?
Es ist wie in der Regel immer beim Versicherungsschutz. Mit einer individuell passenden Police sind im Leistungsfall auch die mit derartigen Extremsportarten verbundenen Risiken finanziell abgedeckt. Dafür reicht meist – und entgegen landläufiger Meinung – eine private Unfallversicherung völlig aus. Lediglich bei ausgewählten Interessen wie Motorsport oder Sportfliegen muss eine spezielle Unfallversicherung her. Das gilt auch für entsprechende Rennen oder im Falle einer notwendigen Fluglizenz – dann werden Leistungen meist im Bedingungswerk einer Police ausgeschlossen.

Es empfiehlt sich also, sich rechtzeitig zu informieren, was in punkto Versicherungsschutz und Urlaub vorhanden ist, und ob diese Absicherung sinnvoll oder ausreichend ist. Dabei können wir Sie gern beraten!

Übrigens, bedenken Sie: Extremsportarten heißen zwar meist zu Recht so, aber die häufigsten Unfälle passieren rein statistisch betrachtet bei Ballsportarten wie Fußball – Weltmeistertitel hin oder her. Auch hier kann in vielen Fällen eine private Unfallversicherung sinnvoll sein und muss nicht viel kosten.

> Zum Film: http://www.swisslife-bu.de

Ganz gleich ob Unfallversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung, mit der Finanz App können Sie auch im Urlaub auf Ihre Verräge zugreifen.

Das finanzielle Fundament für Immobilienträume

Der Zeitkorridor für den Bau oder Kauf einer Immobilie ist zwar noch relativ günstig, denn bereits seit Herbst 2010 sinken die Hypothekenzinsen auf bis zu unter 1,0% . Doch die Zinskosten sind nur einer der Faktoren, die bei einem der wichtigsten finanziellen Lebensprojekte bedacht werden wollen.

Günstige Zinsen lassen Immobilienträume wahr werden

Auch wenn die Auswahl des “Traumobjektes” oder das eigene Bauvorhaben ganz dem individuellen Geschmack überlassen ist – die Baufinanzierung ist eine Aufgabe für unabhängige Experten. Nur so können alle wesentlichen Kriterien unverbindlich geprüft und individuell optimiert werden. Damit am Ende nicht der Bauherr fertig ist, sondern das Haus. Stellen Sie Ihre Immobilienträume auf ein sicheres Fundament, und lassen Sie sich dabei professionell unterstützen!

Wichtig: Auch für Hausbesitzer, die verkaufen möchten, wird die Zeit möglicherweise knapp. Denn mit steigenden Zinsen für den Immobilienerwerb sinkt in der Regel auch die Zahl der Kaufinteressenten.

> Weitere Informationen finden Interessierte online: http://bit.ly/2aYruDa

Baufinanzierung oder Bausparvertrag mit der Finanz App bleiben Sie informiert.

Welche Vorsorge ist am beliebtesten?

Immer mehr Menschen sorgen vor. Weil angesichts der Perspektiven der gesetzlichen Rentenleistungen die Notwendigkeit steigt, etwas für die Zeit nach dem Erwerbsleben zu tun.

Doch die Möglichkeiten dafür sind genauso individuell wie die persönlichen Vorstellungen, welche Vorsorgeform am besten passt. Jetzt listet eine aktuelle Umfrage des Marktforschers Focus Tomorrow Media GmbH die Favoriten auf.

Beliebte Vorsorge – die selbstgenutzte Immobilie

Ganz oben steht die selbstgenutzte Immobilie – nahezu 40 % sehen darin die beste Vorsorgeform. Knapp dahinter platziert folgt eine Lebensversicherung (39,2 %) und dann die private Rentenversicherung (37,0 %). Doch auch die betriebliche Altersversorgung – kurz bAV genannt – wird von 35,2 % bespart; die staatlich geförderte Riester-Rente von 34,2 %. Erst danach folgen Bausparen, Aktienfonds und vermietete Immobilien, gefolgt von Investment-Sparplänen, Aktien und festverzinslichen Wertpapieren.

Die Auswahl also ist groß, wichtig sind die individuelle Lebenssituation, die Vermögensziele und die persönlichen Anlagepräferenzen. Lassen Sie sich beraten!

> Detaillierte Informationen zur Umfrage gibt es auf den Online-Seiten der Focus Tomorrow Media GmbH:http://bit.ly/oYperV

Mit der Finanz App können Sie einfach und bequem Ihre Vorsorgeverträge wie, Riester oder private Rentenversicherung digital verwalten.